Montag, 29. April 2013

Manchmal ist man am Ende nicht so glücklich...

... wie man sich das gedacht hatte.

Eine Freundin von mir hatte am Freitag Geburtstag, und ich wollte ihr gerne eine Kleinigkeit nähen. Leider wusste ich nicht so recht, was, sie ist eher der Markenkleidung und -taschen Typ. Aber ich dachte mir, eine Kosmetiktasche braucht jeder.
Eigentlich wollte ich zur bewährten Fr. Hoppenstedt greifen, die kann ich im Schlaf nähen (naja, fast), aber weil ich dann doch noch ein Buch dazu gekauft habe, und mir dann einfiel, dass Mini-Gretelies so riesig ist, dass mein ebook-reader reinpasste, dachte ich: lange nicht mehr genäht, auch schön, und voll ökologisch-korrekt, da sparst du dir die Verpackung fürs Buch (aus Papier, meinen ebook-reader gebe ich nicht her).

Ich habe dann sogar auf Anhieb das Schnittmuster gefunden und losgelegt. Mit der Stoffauswahl. Das dauert immer ungefähr so lange, wie alles andere hinter zusammen. Aufräumen der Stoffreste nicht inklusive.

Den kringeligen Kaffee Fassett fand ich auf Anhieb cool, aber ich fand partout nichts ideales fuer den Streifen oben. Also dachte ich: mit rosa und weissen Punkten liegst du nie verkehrt und schmiss die Stickmaschine an.

Am Ende sah es dann so aus und ich dachte: Mist.



Denn irgendwie sieht das ganze jetzt so aus, also ob es für eine 6 jährige bestimmt wäre. Und daran ist das hellrosa mit den weissen Punkten schuld. Zu kindlich in Kombination mit dem Kaffee Fassett. cooles grau oder naturfarbenes Leinen wäre millionenfach besser gewesen. Gna.





Immerhin ist sie technisch - Kräuselung, Abnäher, Paspel - ganz gut gelungen, nur das Innenfutter habe ich leider voll beulig am Reissverschluss abgesteppt, aber das sieht man ja zum Glück von aussen nicht.

Das Buch ist auf den Bildern übrigens schon drin.

Naja, die Freundin hat sich trotzdem gefreut, auch wenn es nicht ihr 6. Geburstag war. Und ich nehme mir dann doch mal wieder vor (Achtung, Treppenwitz!) das nächste Mal nicht wieder auf den aller- allerletzten Drücker zu nähen, damit ich mich dann hinterher auch freue.

Guten Start in die Woche euch allen!

bei mir diese Woche auf dem Programm:
eine australische Tasche probenähen (leicht überfällig *hüstel)
1-2 Elefantös nähen für eine Wohltätigkeitsauktion
und dann würde ich ja gerne noch Vichy zum zweiten Mal in Angriff nehmen und ich habe noch ein Schnittmuster für mich schon ausgedruckt. Eigentlich sogar zwei.
sowie meine ganzen restlichen Ideen / Projekte von der Klopapier-Rollen-Liste.

Leider ist das Leben keine Hobbywerkstatt, und ich hätte da auch noch Familie / Haushalt.
Hmpfs. mal sehen, was draus wird.


Schnittmuster: Mini-Gretelies (kommt in 2 Grössen, das ist die grössere, und die ist gar nicht so Mini)
Stoff: designt von Kaffee Fassett. Keine Ahnung, wann und wo ich den gekauft habe. Gut abgelagert
3fach Paspel: Noch aus Deutschland. ich glaube, von Limetrees.
Webband (am Reissverschluss): Stoff und Stil 2010.

1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Kommentare? Immer gerne! Ich freue mich über jeden einzelnen und lese alle, sogar mehrmals *g*