Donnerstag, 31. Januar 2013

Montag, 28. Januar 2013

Auftrag erledigt

Nur 1 Woche hinter der geplanten zeit :-)



Sonntag, 27. Januar 2013

Freitag, 25. Januar 2013

Wie hätten Sie entschieden?

Ich schwöre, es gibt Stoffe, da ist es unmöglich, einen passenden Kombinationsstoff zu zu finden.
Was man ich natürlich erst dann merke, wenn ich mit zuschneiden schon fertig bin.

Nachdem ich hier stapelweise Stoff durch die Gegend geschaufelt habe, blieben letztendlich zwei übrig:


(Amy Butler Buttercups - wer hat eigentlich diesen Stoff in meiner Kiste versteckt? Ich habe den jedenfalls nicht gekauft, da kann ich mich nicht dran erinnern!)


(Michael Miller Fleece. ein Rest von Tessas Zwergenjacke in Gr. 62/68. Die sie immer noch trägt. Das-pass-schon-irgendwi-noch-quetsch-mässig. Weswegen sie hier auch panisch durch die Gegend gelaufen ist, als sie einen Stoffschnipsel davon auf dem Boden gefunden hat, immerzu: Jacke, Jacke!!! brüllend. Den Stoff habe ich gekauft, übrigens, September 2010, Glücksmarie.)

Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich die Bilder letztendlich meiner Auftraggeberin ge-mms-t und sie entscheiden lassen.

Und, wie hat sie gewählt, was meint ihr?

PS wisst ihr, wie komisch das ist, einen Kuschelelefanten zu nähen, der mit "Jasmine" bestickt ist, wenn das erste, was einem zu dem Namen einfällt, HUND ist? Jasmine, amerikanisch ausgesprochen DSCHÄSSMINN, hat vier Beine, hellbraunes Fell und bellt. Zumindest für mich. Und braucht daher keinen Kuschelelefant.

Montag, 21. Januar 2013

Dazwischen liegen 1,5 Stunden

Ich gebe es unumwunden zu:
(Beim naehen) Ordnung zu halten ist nicht meine starke Seite.
Was die baender angeht, ich habe alles mögliche ausprobiert, und schließlich alle einfach so in eine Kiste geschmissen.
Da passte zum Schluss noch nicht mal mehr der Deckel drauf.
Also alles aufs Sofa gekippt, einen kinderfreundlichen Film reingeschmissen







und gewickelt...
und gewickelt und gewickelt
1x "mirror mirror" lang....
Sieht es dann so aus.
Mal sehen, wie lange es haelt....



Freitag, 18. Januar 2013

Herumprobieren


Also,

da meine Freundinnen gesagt haben, man achtet eh nich auf die Kleidung, weil das Kind immer so schnuckelig aussieht, bekommt ihr jetzt nur den Outtake, damit ihr euch auf das Shirt konzentrieren koennt *g*
Man merkt hier den Einfluss des grossen Bruders, der im Moment sehr fuer "silly faces" ist. Faerbt ab.

Bei dem Shirt habe ich statt des vorgsehenen Buendchens einfach Schragband an den Halsauschnitt genaeht und einen Gummizug draus gemacht, so sieht das eigentlich aus Jungs- oder geschlechterneutrales Shirt gedachte Stueck gleich viel weiblicher aus :-)



Der Stoff ist einer der ersten Jersey Stoffe von RILEY BLAKE! Die haben bis letztes Jahr ueberhaupt nur Webware hergestellt, dass ist einer der drei oder vier Jersrys, die im Herbst rausgekommen sind. Die Qualitaet ist phantastisch, der Stoff ist butterweich, und hat einen Stretch-Anteil (andere amerikanische Designer-Strickstoffe sind oft Interlock ohne Strech und daher nur bedingt gut zu gebrauchen, finde ich).Und preislich liegt er mit um die 13.00 Dollar / yard noch im Rahmen.

Mein Gatte findet allerdings, das ganze sieht nach Nachthemd aus. Naja. Ich finde es trotzdem süß.


Noch lieber haette ich euch die Bilder von der Unterhose gezeigt, die ich fuer das Kind genaeht habe, dass sich leider so langsam Richtung trocken werden bewegt..... Aber ich habe zur Zeit nur Bilder am Modell, und Bilder vom fast nackten Kind hier im Blog gehen mir dann doch zu weit.
Muesst ihr warten, bis ich Bilder ohne Kind habe *g*


Zum Stricken kann ich nur sagen, es ist sehr budget freundlich. Wenn ich so weiter mache, komme ich bis an mein Lebensende mit einem Knäul Wolle aus. Nachdem ich so weit war:



und einen kapitalen Fehler in Reihe 20 gemacht habe, habe ich mal wieder - na, was? aufgeribbelt (mit Reissleine!) ein paar Reihen nach Reihe 6 neugestrickt, wieder mehrere dumme Fehler eingebaut, wieder ALLES neu aufgeribbelt und ganz neu angefangen. Zum ? 6,7,8,9 ten Mal? Heute abend dann rasch wieder Runde 1-6 gestrickt und sobald ich Zeit habe, fange ich dann den letzten Versuch an, das Muster hinzubekommen. Das ist gar nicht schwierig, ich scheitere nur an Unkonzentriertheit. 
Klappt das wieder nicht, dann Rippe. Ich brauch das Teil, echt!

schoenes Wochenende!
*lol*
(den Witz loese ich die Tage auf *g*)

Mittwoch, 16. Januar 2013

wisst ihr, was ein blog hop ist?

Nein?



Da ich heute mit meinem Beitrag dran bin, sollte ich euch das vielleicht erklaeren. Allerdings nehme ich nicht mit meinem deutschen blog (diesem) teil, sondern mit meinem englischen Blog.
Fragt man sich vielleicht, warum ich zwei habe. Nun ja, weil ich dieses Paragraph fuer Paragraph uebersetzen nicht kann :-) Es ist fuer mich einfacher dass gleich auf englisch zu konzipieren und schreiben. Ausserdem ist ja auch nich alles, was hier steht, fuer meine 2 1/2 englischen Leser interessant *g*

Ein blog hop wird von jemanden organisiert, der sich ein Thema, eine Aufgabe oder eine Vorgabe ausdenkt. Dann kann man sich "bewerben". Alle, die mitmachen ,wandern dann von Tag zu Tag zu den fuer diesen Tag ausgewaehlten blogs weiter und gucken sich an, was die Leute gemacht haben und schreiben nette Kommentare. Sofern es den blog hop Organisatoren gelungen ist, Sponsoren fuer den blog hop zu gewinnen (in den USA wohl in der  Regel kein Problem), gibt es fuer die Teilnehmer / Kommentaroren auch noch was zu gewinnen.
Der Unterschied zu Aktionen wie MeMadeMittwoch oder Creadienstag ist, dass man wirklich auf allen beteiligten blogs vorbeischauen sollte - nicht nur die kleinen Vorschaubilder betrachten und das war's. Damit das moeglich ist, ist die Anzahl der Teilnehmer natuerlich deutlich eingeschraenkter.
(wobei ein blog hop natuerlich nichts mit naehen zu tun haben muss. Man kann ihn zu jedem erdenklichen Thema machen, von Ameisenstrassen bis Zwangshandlungen *g*)

Was meint ihr, vielleicht sollten wir auch mal einen blog hop machen?
Hat jemand Lust? Themenvorschläge? Ich wuerde den dann organisieren *roechel* und mich auch um Sponsoren bemuehen :-)

Okay, jetzt huepft mal rueber zu meinem englischen blog, TheGermanMom, und wenn ihr einen Kommentar hinterlasst, habt auch ihr eine Gewinnchance :-)

In diesem blog hop ging es darum, etwas zu naehen, was mit Woertern versehen ist, die einem etwas bedeuten.
(Bei dem naechsten blog hop, bei dem ich dabei sein werde, geht es darum, mit Stoffen aus einer vorgegebenen Stoffserie etwas zu nähen).

Das WIP habe ich euch hier schon gezeigt

PS und wenn ihr rüber hopt zu Madame Sam, dann findet ihr dort eine Besten-Auswahl vom "in your words" blog hop - einfach die Seite immer weiter runterscrollen und staunen......

Sonntag, 13. Januar 2013

Service am Sonntag: Was ist noch schlimmer als die Post?

Antwort: die Post in den USA.

ich erspare euch die nervtötenden Einzelheiten, nur soviel:

Zum 28.01. erhöht die usps ihre auch so schon unverschämten Preise im Inland um moderate (sic!) 10%. (Das ist ein Zitat, ich finde 10% alles andere als moderat)

Wer jetzt auch findet, dass 10% schon eine ganze Menge ist, hält sich jetzt bitte an der Tischkante fest und nimmt keinen neuen Schluck Kaffee in den Mund, denn:

international wird der Versand um 47% teurer (SIEBENUNDVIERZIG).

dagegen sind 10% dann tatsächlich fast moderat.

Das heisst, der beliebte FLAT RATE Priority  Umschlag,



der bisher 16.95 Dollar gekostet hat (13 Euro irgendwas) kostet dann von einem Tag auf den anderen sagenhafte 24 Dollar. Das sind um die 18 Euro.

Insofern: Solltet ihr vorhaben, in der nächsten Zeit etwas in den USA bestellen zu wollen (etsy, dawanda, amazon, ebay, fabric.com, wo auch immer) - macht das jetzt möglichst bald, so dass eure Sendung noch vor dem 28.01 rausgehen kann.

Ich werde meinen Dawanda-Shop jetzt endgültig schliessen, wer auf der Suche nach etwas ist (z. B. dem Dritz ezy Hem Lineal ) oder Stoff, schickt mir bitte in Zukunft einfach eine mail.

Samstag, 12. Januar 2013

ribbelt dann mal wieder.

Die gute Nachricht: So prinzipiell habe ich das jetzt verstanden mit yo, ssk, k2tag. Sieht eigentlich auch ganz gut aus.
Leider habe ich nach Reihe 9 die Musteranleitung nicht richtig zu Ende gelesen und nach k2tag (kann ich jetzt, erwaehnte ich das schon?) immer den Rest weggelassen.

Weswegen sich jetzt bei mir irgendwie auch kein Zick-Zack-Muster ergibt. Chevron, wie wir Amis sagen.

haltet euch die Ohren zu.

AAAAAAAAAAAAAAAAAAARRRRRRRRRRRRRGGGGGGGGHHHHHHHHHHH

das musste raus. Nach Reihe 14.

boah, wie kann man so bloede und unkonzentiert sein?

Okay, wie bekomme ich das jetzt hin, nur bis Reihe 8 aufzuribbeln (also "nur" die letzen 6), aber die ersten 8 Reihen weiterbenutzen zu koennen?
Und kommt mir jetzt bitte nicht mit rueckwaertsstricken, dann ribbel ich lieber.
Kommt, ihr wollt auch nicht, dass das jetzt hier ewig so weitergeht, Hilfe!

fail ------->

Freitag, 11. Januar 2013

boah

noch 995 klicks, dann sind 90.000 voll.
NEUNZIGTAUSEND!

unfassbar, echt.

Und dann dauert es, wenn es so bleibt wie bisher, noch ungefaehr 40 Tage (also um den 20. Februar herum) und dann sind EINHUNDERTTAUSEND Klicks auf diese Seite erfolgt.
Ich finde das so unglaublich wahnsinng aufregend unfassbar total cool.

Ich glaube, wenn ich das geahnt haette, als ich mit dem Blog angefangen habe, haette ich das gleich gelassen, weil das so unvorstellbar gewesen waere.

Apropos:

zur Zeit stricke ich (auch).

Bitte guckt euch dieses Bild gut an, denn das gibt es so nicht mehr zu sehen (daher historisch)


Das war mein ZWEITER Versuch. Musste ich nach einem ganz schlimmen Fehler in Reihe 7, glaube ich, nach Reihe 9 wieder aufribbeln (okay, da waren noch ein paar mehr in Reihe 1-6)

Mittlerweile habe ich Versuch DREI bis Reihe 7 gestrickt. Und dabei hat dieses Muster nur fünf Verschiedene Maschen (Stiche? wie nennt man das beim Stricken?). Aber Nr. 2-5 kommen leider ab Reihe 7 dazu, und ich bin nicht in der Lage korrekt genau 110 Maschen anzuschlagen (Kopf ---> Tischkante).

Drueckt mir die Daumen.
Sonst besteht Versuch VIER naemlich nur noch aus einer Maschenart von Reihe 1 bis letzte. Echt mal jetzt.

PS --->  http://www.luvinthemommyhood.com/2012/06/downton-cowl-pattern-new-pattern.html




Donnerstag, 10. Januar 2013

Dienstag, 8. Januar 2013

vollendet

Nein, ich hab in der letzten Woche nicht wirklich was geschafft genaeht. Wenn man vier Kinder hat, die alle Ferien haben, der Mann Urlaub hat und dann auch noch einen Job,der von zu Hause aus zu erledigen ist, dann bleibt nicht viel Zeit fuers nähen, und fuers bloggen natuerlich auch nicht, was aber dann auch nicht so schlimm ist, da ich keine Werbesponsoren habe, muss ich euch ja nicht mit Berichten ueber Aussortieren von Altpapier "unterhalten" wenn ich nichts zu bloggen habe, sondern kann einfach schweigen.

Aber, einen Auftrag habe ich immerhin letztes Jahr noch fertiggestellt, die El Porto. Die Mayas haben mich ja leider in Stich gelassen, und so kann ich dann auch nicht verleugnen, dass aus vor Weihnachten nach Weihnachten geworden ist, aber immerhin noch 2012.

Ich finde ja, dass El Porto unglaublich schwierig zu fotografieren ist aber ich hoffe, es kommt doch ein bisschen was rüber:




Die Gucklochtasche und die Seite mit den 2 Aussentaschen in grün 


Die Cargotasche und die Seite mit den drei Aussentaschen in braun
(bitte die Paspel in blau und braun an der Cargotasche beachten *g*)


Die Tasche von oben
(unglaublich, aber wahr: bei nichts hatte ich mehr Probleme als dabei, die Webbaender aufzunähen. Da ich die Naehte genutzt habe, um den Reissverschluss abzusteppen, habe ich durch Ober- und Futterstoff genäht und dabei nur Mist gemacht. Und wer das schon mal gemacht hat, weiss, wie lustig dass ist, drei Nähte zu trennen, die durch Webband, Stylefix, Oberstoff, Vlieseline und Futterstoff gehen...)


Die gruenen und die braunen Stoffe sind alle aus der Serie: oh deer! von Moda, die ich alle bei meinem Lieblings-shop The intrepid thread bestellt hatte. Kombinieren wollte ich sie eigentlich mit Jeansstoff, aber das wollte meine Auftraggeberin - die mir ansonsten bei der Stoffwahl voellig freie Hand gelassen hat (das ist so cool, und macht sie zu meiner Lieblingsauftragsgeberin *g*) - leider nicht, so dass ich erst mal voellig panisch nach einem passenden Basicstoff gucken musste.... Da das schnell gehen musste, ist es dann der türkis-blaue mit den weissen Punkten geworden.


Meine Lieblingsdetails sind die Gucklochtasche und die Medientasche mit dem Kokka-Hirsch mit Brille. Ich finde den soooooooooo cool! Ich habe ewig gewartet, bis ich mir dann endlich was von dem Luxus-Stoeffchen bestellt habe (1/2 Yard), auch bei The interpid thread, am black friday, und habe dann nur noch was in Senfgelb abbekommen (mittlerweile ist er dort ganz aus, aber hier koennt ihr noch mal alle sehen), aber das ist ja auch okay. Zum Glueck ist ein Grossteil des Stoffes noch übrig, und ich werde den also noch oefter fuer Luxusteilchen verwesen koennen *g*



Technisch ist das die beste El Porto, die ich bisher genaeht habe, und mir gefaellt sie auch von der Stoffkombination richtig gut, meiner Kundin zum Glueck auch. Ich habe wie bei meiner Kokka-El Porto wieder reichlich von Papsel Gebrauch gemacht, Paspel ist seit letztem Jahr mein absolutes Lieblings-Akzentuierungs-Material. (Und wirklich ganz einfach anzubringen, ich zeige das bei Gelegenheit mal).



Mein Fräulein jüngste Tochter ist mittlerweile der Meinung, dass hier jedes Zücken einer Kamera ihr zu gelten hat und war nicht davon abzubringen, sich auch noch mal in Positur zu stellen. Das ermoeglicht euch aber in diesem Fall immerhin einen Eindruck von der Groesse der Tasche :-)

Die Tasche ist komplett gefüttert, noch kompletter, als bei Uschi in ihrem grossartigen Tutorial gezeigt (auch die Seitentaschen sind gefüttert) und fuer das Foto mit mehreren (4?) Sofakisschen und einigen Handtuechern ausgestopft.

euch allen ein grossartiges, vor Gesundheit strotzendes und Kreativität platzendes Jahr 2013
Tina

 Und hier geht es zurueck zum creadienstag