Mittwoch, 4. Juli 2012

Shirt Nr. 1 fertig.

Dank meiner Freundin bin auch ich in Besitz von ein bisschen Hamburger Liebe.
Diese hier ist nun zum ersten Shirt für Tessa geworden:


Da das ganz pronto fertig werden sollte, und vor allem auch ein Passform-Test ist, total schnoerkellos und ungemixt.

Eins fällt natürlich sofort auf: Das sind keine kurzen Ärmel. Seltsam.
Zugeschnitten in 86, mit 1 cm Nahtzugabe. Die habe ich an den Schulternähten auch eingehalten, die Seitennähte habe ich dann mit 1 inch (2,5cm) genäht, weil mir das Shirt so breit vorkam.

Mal sehen, wie es am noch Mittagsschlafenden Kind sitzt. Ich bin gespannt und reiche die Bilder mit Kind im Shirt nach.

viele Grüße
Tina

Stoff: HHL von Gluecksmarie
Schnittmuster: Ottobre 03/2012, Tigerfisch


okay, das Schnittmuster ist suboptimal, eindeutig.

Die Länge ist gut, (allerdings auch mit  3cm Saum zugeschnitten und nur 2,5 cm umgebügelt), Die Ärmel sind zu lang (ach was...) oder zu kurz (vielleicht nähe ich noch ein Bündchen dran, dann passt es zumindest als Langarmshirt, oder doch abschneiden?), die Schulter sind viel zu breit, und dadurch ist es blöd zu tragen, weil es sich voll mit hochzieht, wenn sie die Arme bewegt.

Wo hat sich bloss mein Xaver-Schnittmuster versteckt? Das probiere ich als nächstes.

1 Kommentar:

  1. Hallo Tina,

    sehr süß geworden.
    Ich habe auch schon überlegt aus diesem Stoff ein Kindershirt zu nähen.

    Du hast recht, die Passform ist nicht ganz optimal.

    Bei den Ottobre-Schnitten gehst Du am besten nach den Maßen Deines Kindes (z.B. bei einem Shirt ist es der Bauchumfang). Danach wählst Du die Größe aus (z.B. 86). Die Länge mußt Du dann auf die Körpergröße Deines Kindes verlängern (z.B. Gr. 92). D.h. Die Weite des Shirts entspricht dann Gr. 86 & die Länge Gr. 92. Dann passt es auch richtig.

    LG, Eva

    AntwortenLöschen

Kommentare? Immer gerne! Ich freue mich über jeden einzelnen und lese alle, sogar mehrmals *g*