Dienstag, 15. November 2011

Listen to your heart!

Viele von euch haben bestimmt die Herzkissen-Nähaktionen mitbekommen, die Mira in Rostock veranstaltet hat, und für die Gretelies in Hannover die Werbetrommel gerührt hat. Und viele von euch haben bestimmt, wie ich, gedacht: Schade, dass ich nicht dabei sein kann!

Und obwohl es nicht das selbe ist, wie so eine Zusammen-Näh-Aktion, habe ich mich daher fast gefreut, als ich von meiner Facebook-Freundin Gia erfahren habe, dass sie dringend Herzkissen braucht, für das Krankenhaus, dass sie benäht. Denn sie hat einen Anruf bekommen, dass neue Herzkissen dringend erwünscht sind.

Also habe ich mich heute schnell hingesetzt, in Windeseile das Schnittmuster (als Download: hier) ausgedruckt, zusammengeklebt und ausgeschnitten (geht schnell, da nur 2 Seiten), 2 Kissen zugeschnitten und genäht. Das ganze hat - und ich schwöre, das ist die Wahrheit! - nicht länger als 30 Minuten gedauert.  Und dann war der Mittagsschlaf meiner Tochter auch schon zu Ende (Punktlandung!). Wildes Verzieren, Bänder und Applikationen sind für diese Kissen gar nicht nötig (sie müssen auch mal eine kräftige Wäsche überstehen, da die Wunden oft noch "suppen"), daher ist ein bei hohen Temperaturen waschbarer Baumwollstoff auch am besten geeignet. Sagt Gia.
Und die kleine Stoffrestchen, die man dafür braucht, hat garantiert jede von uns mehr als übrig.

Die beiden Kissenhüllen sind jetzt ungefüllt auf dem Weg zu Gia, die sagte sie  freue ich auch über ungefüllte Herzen, einfach im Briefumschlag (ich bin mir sicher, sie freut sich aber noch mehr über bereits gefüllte und schön verpackte Herzen ----> Wink mit der Holzhandlung), aber das hätte Porto-mäßig aus den USA leider echt keinen Sinn gemacht. Seufz.





Ich habe beide Kissen zur Hälfte aus Flanell genäht, die andere Hälfte ist einmal ein Kaffee-Fassett-Stoff und einmal Koona basic. Mir gefällt das rosa-Herz mit der Mittelnaht besser, aber das ist bestimmt Geschmackssache (das andere Herz hat eine Seite durchgehend jeweils glatte Baumwolle / Flanell).

So, Mädels, und jetzt kommt ihr:
Näht doch auch schnell 2-3 (oder mehr Herzkissen) und schickt sie an Gia (oder gebt sie einer lokalen Gruppe) - wenn nur jede meiner regelmäßigen Leserinnen 2 Kissen machen würde, wären das 150!
Und leider, leider trifft es ja immer wieder Frauen - ich bin mir leider sicher, jede von uns kennt jemanden, der es auch durchmachen musste....

In den Nachrichten habe ich heute übrigens gehört das Evelyn Lauder gestorben ist. Sie war die Erbin des Estee Lauder Konzerns, und selbst ein "Surviver". Und hat deshalb die "pink ribbon" erfunden. Ich  bin mir sicher, diese Herzkissen sind auch ganz in ihrem Sinne.


(Und hey, dieser Artikel hat euch Bilder einer weiteren Amy oder einer halbfertigen ebook-Hülle erspart - das doch auch mal was *g*)

1 Kommentar:

  1. deine kissen gefallen mir gut und ich finde diese herzkissenaktionen auch sehr gut!

    freu mich schon auf nächsten freitag in hannover.

    lg
    anke

    AntwortenLöschen

Kommentare? Immer gerne! Ich freue mich über jeden einzelnen und lese alle, sogar mehrmals *g*