Montag, 2. Mai 2011

Neue Nähmaschine = zurück bei den Nähanfängern

so fühlt es sich zumindest an.
Und so sieht es leider auch ein bisschen aus.

Also, in Ingos Firma gab es als "kleines Geschenk" zum Projektabschluss ein Motorola Xoom Tablet (so eine Art Ipad für arme, nur das das Teil teurer ist als das original Ipad, weswegen man sich ja dann fragt, warum man sich nicht doch lieber das Original kauft, aber egal).
Meine Firma verteilt übrigens überhaupt keine Geschenke, und sie verbietet auch das Annehmen von Geschenken, mit Ausnahme von "feucht-warmen Handdrücken" (und das ist jetzt ein Original-Zitat).

Nun ja, und Ingos eine Kollegin bewunderte darauf hin die Ipad-Hülle die ich irgendwann im letzten Leben mal für den Gatten genäht hatte. Weil der Gatte nämlich jetzt sein armes, alte Ipad nackt zu Hause liegen lässt und nur noch das neue Xoom in der alten Ipad-Hülle mit zur Arbeit nimmt. Und das, obwohl bei der Hülle mittlerweile auch das Gummiband abgerissen ist (muss ich mal irgendwie fixen).

Und da dachte ich mir: Tja, das ist doch eine super Einnahme-Quelle, wenn Ingos Kollegen jetzt alle Hüllen für ihre Xooms brauchen, und es nix vernünftiges dafür zu kaufen gibt. Und daher habe ich mich an die Produktion eines Vorzeige-Objektes gemacht.

Und so sieht es nun aus:



Nun ja, als Vorzeige-Objekt dann auch nur bedingt geeignet.

Zum einen bin ich mit der Maschine noch nicht so richtig vertraut, und damit auch nicht mit ihren Zicken, zum anderen hätte ich bei der dicken Polsterung (da ist nicht nur Vlieseline drin sondern auch richtige Quilt-Polyesterfüllung) doch die Schichten miteinander verbinden müssen, und die Tatsache,  dass die Tasche mit Nicki gefüttert ist, hat auch nicht gerade zur Akkuratesse beigetragen *seufz*
Am schlimmsten ist dabei, dass ich das Futter nicht stark genug eingehalten habe an der oberen Kante unter dem Klettverschluss, weswegen das ganze jetzt rauskriecht *gna*

Am liebsten würde ich das ganze noch mal neu nähen oder mein Label abtrennen, aber weil es schon halb vor Mitternacht ist und ich müde und erkältet, muss das jetzt so gehen. So! Wahrscheinlich hätte ich sowieso keine Zeit, eine Welle von Folge-Aufrägen abzuarbeiten, also, einem geschenkten Gaul, ihr wisst schon....

Für die Kenner des Stickmotivs:


Ja, da ist eine zusätzliche Blume hinzugekommen - irgendwie musste ich ja den Riss verdecken, den ich mit dem Nahttrenner reingerissen hatte, als ich den applizierten Stoff an der Stelle weg machen wollte. Nun ja, ich übe noch (Und dazu hatte ich heute und habe ich auch morgen noch ausreichend Gelegenheit, denn nach dem Bobbin-Wechsel hat die Oberfaden - Unterfaden Abstimmung dann nicht mehr gestimmt, so dass ich eine Riesenfläche dann jetzt noch mal komplett wieder abfräsen kann....)

Insofern: einen guten Start in die neue Woche
viele Grüße
Tina

ach ja: alle hilfreichen Tipps, Tricks und Kniffe zum Thema Stickmaschine gerne zu mir. Gibt es da eigentlich ein Buch zu?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare? Immer gerne! Ich freue mich über jeden einzelnen und lese alle, sogar mehrmals *g*