Montag, 26. Oktober 2009

So eine könntest du mir auch mal eben nähen!

... sagte jemand damals, als sie MEINE "Alles dabei" zum ersten Mal gesehen hat:



und ich habe instant-mäßig angefangen mich tierisch zu ärgen.
dieser jemand schafft das immer wieder ;-)

Und geantwortet:

nein, dass kann ich nicht, da steckt nämlich erstens eine Menge Material drin und zweitens eine ganze Menge Stunden Arbeit! So 'ne Tasche hat mindestens einen Wert von 50 Euro, ich schenke dir eine zum Geburtstag, wenn du willst!

Leider habe ich mittlerweile festgestellt, dass das manchmal so ist, dass Leute gar nicht zu schätzen wissen, wie viel so eine selbstgenähte Arbeit eigentlich wert ist - der Stoff (meine Tasche ist aus Tilda-Stoffen, der Meter um 19 Euro), Einlage, Band, Reißverschluss, Nähgarn, das Schnittmuster nicht zu vergessen, und dann vor allem die Zeit - eigentlich unbezahlbar, so ein Objekt, oder?

Geht euch das auch so?

Wenigstens habe ich mein Versprechen jetzt gehalten und für den jemand eine "Alles dabei" zum Geburtstag genäht, siehe unten...

Der Schnitt ist alles dabei von farbenmix,
der Stoff ist von Kleinkariert (aus dem Ladengeschäft),
die große Wellenlitze aus diesem ganz, ganz gefährlichen Laden: Quiltgarden (solltet ihr jemals da vorbeikommen, nicht betreten! oder das Portemonnaie vorher beim Gatten abgeben)
und das weiß-rote Band von Danish Homestyle  (dieser Laden ist noch schlimmer und gefährlicher als Quiltgarden, denn er ist einfach zu dicht dran und man kann muss dort auch seine Hermes-Pakete abgeben - der Laden ist defintiv SEHR gefährlich!



viele Grüße
Tina

PS ich war immer noch nicht auf  an Römo, aber der Stoff ist schon gewaschen und gebügelt ;-)

Kommentare:

  1. Traumschön -
    alle beide!

    Und nein, bei mir hat noch keiner um "mal eben" gebeten. Sie kommen immer alle ganz kleinlaut angeschlichen und bitten ums Flicken von Jeans oder ums Pimpen von Geburtstags-T-Shirts.

    Für eine Kindergartenmami habe ich auf Wunsch mal einen Turnbeutel mit Namensapplikation genäht, der Name hatte etwas mehr als 3 Buchstaben und die Stoffe waren auch nicht gerade von Ikea. Dran genäht habe ich sicherlich 2 Stunden und mehr, plus die Zeit zum liebevollen Zusammenstellen der Stoffe. Trotzdem fand sie die 20,- Euro dafür wohl unverschämt? Jedenfalls hat sie mir das Geld recht einsilbig in die Hand gedrückt und seitdem ergab sich kaum noch ein Schnack. Was soll's - verschenken tue ich genug von meinen Werken!

    AntwortenLöschen
  2. Hier sind alle eher so auf dem "wann machst du das eigentlich, du bist so toll"-Trip und vergessen dabei, dass es dafür keine saubere Wäsche im Schrank gibt und das Baby als Wischmop fungiert.

    Ich werde (har, hoffentlich schaffe ichs) meinen Söhnen zu Weihnachten jeweils einen Quilt schenken und hab mir überlegt, meinen Geschwistern klar zu sagen, dass ich das gerne auch für sie aus schönen Stoffen nähen kann (auch als Geburtstagsgeschenk), aber nur dann, wenn sie den Stoff selbst bezahlen.

    Ich weiß immer nicht, wie ich den Bastelmuttis verklickern kann, dass ich gerne nen Nähabend mache, ich aber -wenn ich selbst nicht zum Nähen komme (also jedesmal)- doch eigentlich gerne eine Entschädigung dafür hätte.

    Viel gesülzt, die Taschen finde ich toll! Wobei mir Deine einen Zacken besser gefällt!

    AntwortenLöschen

Kommentare? Immer gerne! Ich freue mich über jeden einzelnen und lese alle, sogar mehrmals *g*